Mirak-Weissbach Foundation

Stacks Image 35
Stacks Image 40

Die Mirak-Weißbach-Stiftung

Die Mirak-Weißbach-Stiftung wurde im Jahre 2012 als rechtsfähige Stiftung des bürgerlichen Rechts von Muriel Mirak-Weißbach und Michael Weißbach gegründet. Muriel Mirak-Weißbach wurde in den USA als Tochter zweier armenischer Überlebender und Waisen des Genozids von 1915/1916 geboren. Beide Eltern waren nach dem 1. Weltkrieg in die USA ausgewandert und hatten sich dort kennengelernt und geheiratet. Ihr Vater John Mirak hat mithilfe der ganzen Familie über viele Jahre zahlreiche Initiativen der armenischen Gemeinde in den USA sowie im Ausland unterstützt, u.a. die Armenian Cultural Foundation in Arlington nahe Boston und die John Mirak Foundation. Beide Organisationen werden heute in 2. und 3. Generation unter Federführung des ältesten Bruders von Muriel Mirak-Weißbach, Robert Mirak, fortgeführt. Diese Tradition, die armenische klassische Kultur und vor allem junge Menschen armenischer Herkunft zu fördern, sowie auch der jungen armenischen Republik zu helfen, will die Mirak-Weißbach-Stiftung fortsetzen.

Nach der Satzung gilt als Zweck der Stiftung
"die Unterstützung und Förderung von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen, sowie die Förderung der Aus- und Fortbildung von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen durch ideelle und finanzielle Unterstützung ; dabei sollen insbesondere Personen in und aus Armenien sowie Personen mit armenischen Wurzeln gefördert werden, die ihre Eltern verloren haben oder von ihren Eltern verlassen wurden (Waisenkinder, Straßenkinder)..."
Dies schließt ein: das Organisieren materieller Hilfsmittel für Kindergärten, Waisenhäuser und Schulen; Unterstützung von Ausbildungschancen durch Stipendien für Studenten und die Unterstützung von Bildungseinrichtung durch, beispielsweise, das Spenden von Musikinstrumenten an Musikschulen und Konservatorien.
Chor

Dance